HOMEPAGE  ANDREAS  GRUSCHKE
Tee
_________________________________________
Süßer Tau des Himmels

__________________________________

TEE - SÜSSER TAU DES HIMMELS

Geschichten und Legenden vom Tee

von

Andreas Gruschke
Andreas Schörner
und
Astrid Zimmermann

erschienen im August/September 2001 im dtv,
Deutscher Taschenbuch Verlag, München
ISBN 3-423-36242-1
DM 18,50
ab 1.1.2002 Euro 9,50

Inhaltsverzeichnis

China * Japan*Korea*Tee schreibt Geschichte *Teehandel und Teeclipper* Indien*Tibet*Zentralasien*Russland*Islamischer Orient * Holland* England* Ostfriesland * Die wichtigsten Tee-Museen *

Tee war stets mehr als nur ein Getränk. In China erzählt man sich, die Götter selbst hätten ihn auf die Erde gebracht. Japan entwickelte mit dem Teeweg ein kunstvolles Ritual der Stille. Mongolenund Chinesen unterbrachen ihre erbitterten Kämpfe, wenn der Gong zur Teestunde ertönte. Der englische »five-o’clock-tea« ist sprichwörtlich. Und wackere Ostfriesen trieb die Liebe zum Tee gar in den Schmuggelhandel und in die Rebellion gegen den Alten Fritz. Die Autoren erzählen Geschichten: von wundersamen Begebenheiten und alltäglichen Teestunden, von mythischen Kaisern und außergewöhnlichen Menschen, vom Siegeszug des Tees aus seiner Heimat China über die Seidenstraße und durch die weiten Wüsten Zentralasiens nach Europa und in den Rest der Welt. Eine Einladung, im Alltag innezuhalten und sich eine Tasse Tee einzuschenken: zum Entspannen, Sinnieren oder geselligen Beisammensein.

Lesen, eine Tasse Tee trinken und den Lärm der Welt vergessen ...

»Die Welt ist in einer Schale Tee zu finden«, lehren die Weisen aus Fernost seit Jahrhunderten. Die Autoren begeben sich auf Spurensuche nach dem geheimnis des Tranks der Götter. Die Geschichten und Legenden, die sie erzählen, entführen nach China, Japan, in die Wüsten Zentralasiens und andere Winkel der Erde bis zur friesischen Küste. Eine Kulturgeschichte der besonderen Art, die in kleinen »Häppchen« zur Teestunde genossen werden darf und erprobte Tee-Wege zu gelassener Lebenskunst, meditativer Stille und heiterer Geselligkeit vorstellt.


Inhaltsverzeichnis

Vorwort

Der Siegeszug des Tees um die Welt
Tee-Geschichten und Geschichte des Tees
CHINA
Beim Teetrinken den Lärm der Welt vergessen
Ganz alltägliche Teestunden in China
Wie Shennong, „der Göttliche Landmann", den Tee und seine Wirkung entdeckte
Schaum von flüssiger Jade
Die Teepflanze und ihre Geschichte in China
Tee und Meditation
Wie der Tee aus Bodhidharmas Augenbrauen entsprang
Ein Leben für den Tee: der „Tee-Heilige" Lu Yu
Lu Tong und sein „Tee-Lied"
Dank an den kaiserlichen Zensor Meng für seine Gabe frisch gepflückten Tees
Su Dongpo und das Wasser aus dem Yangzi
Zhang Tai und der Tee des Herrn Min
Teegenuss, eine Frage des Wassers
Weshalb Kreisvorsteher Xiong Mönch wurde
Warum das perfekte Teegeschirr aus Yixing kommt
Tautropfen in der Hand der Teepflückerin
Der Weg von Strauch zum perfekten Teeblatt
Wie der berühmteste aller chinesischen Tees unter dem Himmel heimisch wurde
Hangzhou und der Drachenbrunnentee
Die achtzehn kaiserlichen Teesträucher
Die Gabe der Göttin der Barmherzigkeit
Tees und ihre Namen
Der chinesische Tee-Weg
JAPAN
Cha no mi, eine Legende aus dem Land der aufgehenden Sonne
Wie der Tee nach Japan kam
Des Kammerjunkers Ujikiyo Teegesellschaft
Tee - ein Fenster zur Seele Japans: Tee-Meister-Geschichten
Murata Juko, Sen no Rikyu, Shoan fegt den Teegarten, Die Hacke des Dôroku, Rikyu und die Pflaumenblüten, Rikyu und die Teedose
Chanoyu - „heißes Teewasser" oder die japanische Teezeremonie
Nur der Weise hat Tee in sich
Ein Stimmungsbild der Teezeremonie
„Der alte Teeverkäufer" - Sencha-Meister Baisao
Mache meinen Stand am Rengeo-in (Lotoskönigtempel) auf
An einem Sommertag unter den Kiefern Tee aufbrühen
Gedicht an mein Klingelbeutel-Bambusrohr
41 Worte, geschrieben, auf dass ich Senka dem Feuer übergebe
Tanaka Kakuo und das Wasser aus dem Westsee
KOREA
Meditation und Pflege der Freundschaft
Teetrinken im Land der Morgenstille
TEE SCHREIBT GESCHICHTE
Macht Tee rebellisch?
Wie gemütlich war die Bostoner Teeparty?
Was der Opiumkrieg mit Tee zu tun hat
TEEHANDEL UND TEECLIPPER
Tee segelt über die Weltmeere
Die Teeklipper und ihre „Tee-Rennen"
INDIEN
Wie die Teepflanze nach Assam kam...
Die spannende Entdeckung einer in Indien heimischen Teesorte
Süßes Leben und bitterer Tee
Teeplantagenbau in Indien
Die Tee-Auktion in Calcutta
TIBET
Söcha, das Nationalgetränk der Menschen im Schneeland
Wie der gesalzene Buttertee entstand
Der Teehandel der Tibeter
Butterfass und Teeziegel
Die Zubereitung des Buttertees
ZENTRALASIEN
Sanbaotai - der „Schatztee" der Hui-Muslime
Eine mongolische Tee-Anekdote
Über den mongolischen Milchtee
RUSSLAND
Tschaj - der Russen liebster Trank
Der irdischen Dinge Anfang und Ende ist der brodelnde Samowar...
Das Lied des Samowars im Hause Afanasjewitsch
ISLAMISCHER ORIENT
Im persischen Teehaus in Isfahan
Tee im Bazar - wie die Türken vom Kaffee ließen
TEE UND KAFFEE - EUROPAS GROSSE ERNÜCHTERER
Wie der Tee nach Holland kam
„It’s tea-time, Sir!"
Tee in England
Schottisches Teegemüse ist ein fragwürdiger Genuss
Hitzige Debatten auf der „Insel"
Englische Ärzte im Kampf gegen den Tee
OSTFRIESLAND
Vom Bierrausch zum Teegenuss
Der Teekrieg des Alten Fritz
Von Koppkes, Kluntjes und Wulkjes
Drei Tassen sind Ostfriesenrecht
Die ostfriesische Teezeremonie oder das Zelebrieren von Gemütlichkeit
Der Kampf mit dem Kluntje
„Oh, Majestät..."
Wie Tee ein Volk zu Schmugglern machte...
Tee aus deutschen Landen
Von der Börse in die Tasse
Der lange Weg zur ostfriesischen Teemischung
Gesund und schlank durch einem Trank?
Wahrheit und Legende der Wirkungen des Tees
Schlusswort: Geht, trinkt ‘ne Tasse Tee
DIE WICHTIGSTEN TEE-MUSEEN
Das Ostfriesische Teemuseum und Heimatmuseum Norden * Bramah Tea and Coffee Museum * Cutty Sark Clipper Ship * Flagstaff House Museum of Teaware * Hongkong Museum of Art



 

Die Autoren:

Andreas Gruschke, geboren 1960, arbeitet als freier Autor und Bildjournalist. Nach zahlreichen Forschungs- und Arbeitsaufenthalten in Ost-, Zentral- und Südostasien führt er heute Studienreisen in diesen Regionen durch.
Andreas Schörner, geboren 1968, ist freiberuflicher Studienreiseleiter für China und war längere Zeit im Teehandel tätig.
Astrid Zimmermann, geboren 1962, ist freie Journalistin und Autorin mit den Schwerpunkten Zentral- und Südostasien. Sie arbeitet ebenfalls als Studienreiseleiterin.


zurück zur Übersicht

Auf dieser Seite sind Sie seit dem 29. August 2001 laut

der Besucher Nr.


Veröffentlichungen
Astrid Zimmermann

back to list of publications
Astrid Zimmermann
Veröffentlichungen
von Andreas Gruschke

to list of publications
of Andreas Gruschke
Übersicht über
Tibet-Veröffentlichungen

to list of Tibet publications
of Andreas Gruschke

 
 
 
Homepage
Andreas Gruschke

Andreas Gruschke's
homepage
Homepage
Andreas Schörner

Andreas Schörner's
homepage
Astrids Homepage

Astrid's homepage


 

Index of all links to all pages of my homepage
zum Anfang


 
 
 



 
 
 
 
 

Suchen nach:
 
In Partnerschaft mit Amazon.de

 
 
 

-DISCLAIMER-

Mit einem Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Für alle Links gilt: Ich möchte ausdrücklich betonen, daß ich keinerlei Einfluß auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten habe. Deshalb distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Homepage.